Facebook

 

Besuch von Umweltminister Stefan Wenzel beim 2. Sprechertreffen in Göttingen

22.02.2016 | Bereich: News

Am 11. und 12.02.16 fand in Göttingen das zweite Sprechertreffen der Freiwilligendienstler im Sport statt, bei dem die engagierten Sprecher/-innen neben dem konzeptionellen Arbeiten auch sportliche Highlights erwarteten. Zudem gab es im Rahmen dieses Treffens aller Vertreter unserer 35 Seminargruppen am Donnerstag Abend einen besonderen Besuch vom Umweltminister Stefan Wenzel.

Zu Beginn des Treffens starteten die Sprecher mit dem Bearbeiten der einzelnen Projektideen in den entsprechenden Arbeitsgruppen, die sich bereits beim ersten Sprechertreffen in Hannover je nach Interessenslage gebildet hatten. Bei diesem zweiten Termin sollten nun nochmal alle die Köpfe etwas intensiver zusammenstecken und mögliche Ideen und Anregungen zur Weiterentwicklung des Freiwilligendienstes im Sport zusammentragen. Hierbei entstanden kreative Ideen und konkrete Projekte für den nächsten Jahrgang, wie zum Beispiel das Design für ein neues FWD-T-Shirt.
Nach einem arbeitsreichen Nachmittag freuten wir uns alle auf den Besuch vom Umweltminister Stefan Wenzel, der sich Zeit für die Sprecher/-innen der Freiwilligendienste im Sport und deren Fragen nahm. Zusätzlich durften wir Norbert Engelhardt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des LandesSportBundes Niedersachsen, und Gordian Gerke, zuständig für Einsatzstellenbesuche im Göttinger Raum, als Gäste begrüßen. Aufgrund des Arbeitsschwerpunktes des Ministers nahmen noch Sprecher des Freiwilligen ökologischen Jahres an dieser Runde teil. Jörg Schnitzerling, Vorstandvorsitzenden des ASC Göttingen von 1846 e.V., moderierte den interessanten Austausch zwischen den Freiwilligen und unseren Gästen.
Nach einer kurzen Vorstellungrunde konnten die Sprecher/-innen ihre Fragen an unsere Gästen stellen. Dabei wurde über Gemeinsamkeiten von Natur und Sport, deren Auswirkungen auf die Gesundheit und die politische Relevanz von diesen Themen diskutiert. Der Umweltminister betonte dabei, dass aufgrund der demografischen, gesellschaftlichen und technischen Veränderungen die Politik im Bereich Gesundheit einen Nachholbedarf hat. Norbert Engelhardt bekräftigte die Freiwilligen in diesem Zusammenhang in ihrem Engagement und betonte nochmals die Wichtigkeit ihrer Tätigkeit. Er motivierte sie, sich weiterhin auch im organisierten Sport zu engagieren und sich auch in Zukunft beruflich für den Sport einzusetzen. Zu diesem Thema schilderte auch Minister Wenzel seinen sportlichen Hintergrund und berichtete, dass er Fußball, Handball und Tennis gespielt habe. Dem Mannschaftsport ist der Umweltminister nicht treu geblieben, allerdings pflegt er täglich eine 20-minütige Yogaeinheit am Morgen.
Nach einem umfassenden Austausch mit unseren Gästen aus der Politik und dem Sport machen wir uns nach einer kulinarischen Stärkung auf den Weg in die Göttinger Kletterhalle Roxx. Hier konnten sich die Freiwilligen nach einem langen Tag nochmal sportlich betätigen. Nach einer Einweisung von den Kletterexperten vor Ort durften die Sprecher/-innen die Kletterwände der Halle unsicher machen und in 3er-Team das richtige Sichern und Abseilen üben. Nach dem 2 Stündigen Kletterexkurs kehrten wir dann wieder in die Jugendherberge zurück und ließen den Abend bei ein paar netten Gesprächen ausklingen.
Am zweiten Tag des Sprechertreffens wurde das Thema Feedback groß geschrieben. Wir setzen uns in Kleingruppen zusammen und sammelten zu unterschiedlichen Bereichen wertvolle Rückmeldungen. Hier wurde die Vertreterrolle der Sprecher nochmals besonders deutlich, denn diese sollten im Vorfeld das jeweilige Feedback ihrer Seminargruppen einholen und an den ASC Göttingen weitergeben. Es wurden viele gute Anregungen zum Freiwilligendienst im Allgemeinen oder aber zum Ablauf der Seminare gesammelt. Diese sollen in Zukunft bei der Organisation und Planung von den Seminaren und Fortbildungen im Freiwilligendienst berücksichtigt werden.
Neben der Feedback-Arbeit, konnten wir auch an diesem Tag wieder Gäste in der Runde der Sprecher/-innen begrüßen. Wir traten mit Vera Wucherpfenning, Leiterin des Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport, Tom Wedrins, Schulleiter der GSG Göttingen, Nadine Müller, Abteilungsleiterin Team Seminare vom ASC, und Jörg Schnitzerling, Vorstandsvorsitzender ASC Göttingen, in einen aktiven Dialog. Hajo Rosenbrock, Geschäftsführer des TKH Hannovers, moderierte diese Talkrunde und stellte Fragen rund um das Thema Freiwilligendienst und soziales Engagement im Sport an die Gäste und unsere Sprecher/-innen. Es entstand ein sehr interessanter Austausch zwischen den lokalen Politikern und den Freiwilligen, es gab genügend Platz für die Fragen und Anregung der Teilnehmer. Neben Praxisbeispielen aus Politik und Sport zum Thema ehrenamtliches Arbeiten, erhielten die jungen Freiwilligen auch wertvolle Tipps hinsichtlich zukünftiger Berufsperspektiven.
Nach einem sehr konstruktiven und diskussionseichen Sprechertreffen beendet wir nach einem letzten Kaffeeklatsch am Freitag Nachmittag die nette Runde und kehrten in alle Ecke Niedersachsens zurück. Es konnten viele gute Ideen bei diesem Treffen mitgenommen und nützliches Feedback gesammelt werden. Neben dem anregenden Austausch mit unseren politischen Gästen am Donnerstag und Freitag, bleibt dem ein oder anderen bestimmt auch die lustige Kletterpartie am Abend in guter Erinnerung an das diesjährige Sprechertreffen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen