Facebook

 

Road Show

11.01.2019 | Bereich: News

Wir haben unser Konzept der Einsatzstellentreffen weiterentwickelt und in diesem Jahr mit einem wichtigen Thema versehen. Anstelle der jährlichen Einsatzstellentreffen im November/Dezember werden wir im Februar und März 2019 auf einer Roadshow mit insgesamt 36 Terminen ganz regional in Niedersachsen unterwegs sein. Wir möchten Sie herzlich einladen, an einem dieser Termine teilzunehmen!

Thematisch befassen wir uns mit der Umstellung von G8 auf G9 an niedersächsischen Gymnasien im Schuljahr 2020 und deren Folgen. In dem Jahr werden statt 36.000 nur ca. 9.000 Abiturient*innen als potenzielle FWDler für Niedersachsen zur Verfügung stehen. Bei aktuell ca. 70 % Abiturient*innen im FWD im Sport und starker Konkurrenz durch Universitäten, Ausbildungsbetriebe und andere Formen des sozialen Engagements kann diese Umstellung gravierende Auswirkungen auf die Arbeit in den über 1.000 Einsatzstellen im Sport in Niedersachsen haben!

Der fehlende Abiturjahrgang kann die Freiwilligendienste im Sport nachhaltig verändern. Um negative Auswirkungen zu vermeiden, möchten wir alle Akteure im FWD im Sport frühestmöglich informieren und sensibilisieren. Wir laden Sie daher ein, sich für einen unserer dezentral organisierten Termine anzumelden.

Auf dem von Ihnen gewählten Termin erhalten Sie einen umfassenden Überblick über mögliche Optionen zur Gewinnung von FWDlern für Ihre Einsatzstelle. Sie können zudem direkt in den Austausch mit den Einsatzstellen Ihrer Umgebung gehen, um Ihr Netzwerk auszubauen. Vor Ort händigen wir Ihnen auch die neu gestalteten Werbematerialien für den FWD im Sport aus.

Die Anmeldung für die Roadshow erfolgt auf dem Anmeldeportal unserer Homepage. Bitte wählen Sie dort je nach Art Ihrer Einsatzstelle zwischen den zwei Terminen für Schule/Kita (13 bis 15 Uhr) und Verein/Verband (17 bis 20 Uhr). Nachfolgend alle Termine im Überblick:

Nach Postleitzahl sortiert

Veranstaltungsort

Straße

PLZ Ort

Termin

Oldenburger Turnerbund

Haareneschstraße 64

26121 Oldenburg

08.03.2019

Wilhelmshavener Schwimm- und Sportverein

Sportforum 30

26384 Wilhelmshaven

06.03.2019

KreisSportBund Leer

Stikelkamper Straße 33

26835 Hesel

07.03.2019

TSV Achim

Am Freibad 10

28832 Achim*

06.02.2019

KreisSportBund Celle

Vorwerker Platz 16

29223 Celle*

07.02.2019

Nds. Turnerbund

Maschstraße 18

30169 Hannover

25.02.2019

ASC Göttingen

Danziger Straße 21

37083 Göttingen

27.02.2019

Hostel Move INN

Wehrmaate 30

48531 Nordhorn*

18.02.2019

StadtSportBund Osnabrück

Am Limberg 1

49088 Osnabrück

07.02.2019

SC RASTA Vechta

Pariser Straße 8

49377 Vechta*

11.02.2019

* Der Schultermin findet von 17-20 Uhr statt, zusammen mit den Vereinen.

Einsatzstellenkarte

03.01.2019 | Bereich: News

Liebe Besucher,

leider funktioniert unsere Einsatzstellenkarte aufgrund technischer Probleme aktuell nicht. Besucht die Seite dennoch und findet die für Euch interessante Einsatzstelle unten in den Einsatzstellenbeschreibungen. Diese sind nach Ort sortiert.

 

FWD Sprechertreffen im Dezember 2018

02.01.2019 | Bereich: News

Am 10. & 11.12.2018 hat das erste Treffen der 35 Sprecher der Freiwilligendienste im Sport stattgefunden. Die Sprecher werden in den Seminaren der Freiwilligendienste im Sport gewählt. Sie sind sowohl Ansprechpartner bei Anliegen ihrer Seminargruppe als auch Vertretung ihrer Seminargruppe gegenüber dem ASC Göttingen.

Weiterlesen

Roadshow mit 36 Terminen zum Jahrgang 20/21

19.12.2018 | Bereich: News

Thematisch geht es auf der Roadshow um die Umstellung von G8 auf G9 an Gymnasien im Schuljahr 2020 und deren Folgen.

In dem Jahr werden statt 36.000 nur ca. 9.000 Abiturienten als potenzielle FWDler für Niedersachsen zur Verfügung stehen. Bei aktuell ca. 70 % Abiturienten im FWD im Sport und starker Konkurrenz durch Universitäten, Ausbildungsbetriebe und andere Formen des sozialen Engagements kann diese Umstellung gravierende Auswirkungen auf die Arbeit in den über 1.000 Einsatzstellen im Sport in Niedersachsen haben.

Der fehlende Abiturjahrgang kann die Freiwilligendienste im Sport nachhaltig verändern. Um negative Auswirkungen zu vermeiden, möchte der ASC Göttingen alle Akteure im FWD im Sport frühestmöglich informieren und sensibilisieren.

Anmeldungen für die einzelnen Termine sind online möglich. Hier geht es zur Anmeldung.

Weiterlesen

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil lädt zum Empfang

19.09.2018 | Bereich: News

weltwärts-Freiwillige im Sport - Eine besondere Ehre für 70 junge Menschen


Am Freitag, den 07. September 2018 wurde 70 weltwärts-Freiwilligen des ASC Göttingen von 1846 e.V. eine ganz besondere Ehre zu Teil. Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil lud zum Empfang in das Gästehaus der Landesregierung in Hannover ein.
Die positive Atmosphäre war förmlich zu greifen, als ASC weltwärts-Freiwillige aus den Jahrgängen 2017/18 und 2018/19 zusammenkamen, um sich symbolisch den Staffelstab für den kommenden Durchgang zu überreichen.

Weiterlesen

Neu im Team!

22.08.2018 | Bereich: News

Seit drei Wochen ist Tobias Wüstefeld unser neuer Kollege. Er ist in Göttingen tätig und unter anderem für die Organisation und Durchführung unserer Seminare zuständig.

 

 

Weiterlesen

Erweiterung der Zielgruppen

14.08.2018 | Bereich: News

 

Mehr als 75 % der Freiwilligendienstleistenden im Sport haben das Abitur als höchsten Bildungsabschluss. Damit die Einsatzstellen in Niedersachsen wie gewohnt auf die Unterstützung von FWDlern zurückgreifen können, sollen potenzielle Zielgruppen gezielt angesprochen und für den FWD im Sport gewonnen werden:

 

Haupt- und Realschüler

Der FWD im Sport steht allen Personen ab 16 Jahren offen, die die Vollzeitschulpflicht absolviert haben. Haupt- und Realschüler können den FWD im Sport als Bildungs- und Orientierungsjahr nutzen, um sich persönlich und beruflich zu orientieren und so die für sie richtige Wahl des Ausbildungsplatzes zu treffen.

Unser bestehendes Seminarkonzept entwickeln wir dahingehend weiter, dass für die Zielgruppe praxisnahe Seminare angeboten werden. Diese werden sich inhaltlich mit dem Thema Beruf und Berufswahl beschäftigen. In den Seminaren werden darüber hinaus soziale Kompetenzen vertieft und weiterentwickelt, die für eine spätere Ausbildung vonnöten sind.

Aufgrund des Alters der Teilnehmer (16-18 Jahre) kommen auf die Einsatzstellen im pädagogischen Bereich z.T. neue Herausforderungen zu. Jüngere FWDler konnten weniger Erfahrungen mit ehrenamtlichen Tätigkeiten sammeln a. Daher sollte die Einarbeitungsphase durch Mentoren und auch Einsatzstellenanleiter an dem Erfahrungsstand des Freiwilligen orientiert sein.

 

Absolventen Berufsbildende Schulen

In den letzten Jahren ist der Anteil der FWDler, die einen Abschluss an Berufsbildenden Schulen gemacht haben, deutlich gestiegen. Diesen erfreulichen Trend möchten wir im Hinblick auf 20/21 weiter stärken.

Durch die Anerkennung von Berufsbildenden Schulen werden neue Einsatzstellen geschaffen, die neben dem Einsatz von Freiwilligen zugleich als Multiplikatoren agieren und den Bekanntheitsgrad des FWD im Sport erhöhen.
Gemeinsam mit den BBSen können Schul-Projekte aufgebaut werden, die eine Verbindung zum FWD im Sport schaffen:
o Praktika in Einsatzstellen, um FW und Einsatzstellen zusammen zu bringen
o Ehrenamts-AG, um Vereinsstrukturen zu verdeutlichen und ehrenamtliches Engagement näher zu bringen

 

Absolventen von Gesamtschulen

Gesamtschulen begleiten Schüler bis zum Abitur und sind von der Umstellung von G8 auf G9 nicht betroffen. Daher sind Gesamtschulen eine besonders wichtige Komponente im Gesamtkonzept für den Freiwilligenjahrgang 20/21 und treten idealerweise auch als Multiplikatoren für den FWD im Sport auf. Hierfür werden die Gesamtschulen Werbematerialien über den ASC Göttingen erhalten.

 

Ehemalige Studierende

Für die Einsatzstellen im Sport können ehemalige Studierende durch ihre Erfahrungen aus dem Studium eine gewinnbringende Zielgruppe sein. Bachelor- und Master-Absolventen, die z.B. auf Lehramt studiert haben und die Wartezeit bis zum Referendariatsplatz sinnstiftend überbrücken möchten, sind ebenso potenzielle Freiwillige wie Studienabbrecher, die auf der Suche nach einer neuen Richtung sind. Auch hier werden Seminare angeboten, die der Zielgruppe angepasst sind.

 

BFD Ü27

Mit dem Bundesfreiwilligendienst für über 27-jährige haben Einsatzstellen die Möglichkeit, ältere Freiwillige einzusetzen. Mit ihrer Lebens- und Berufserfahrung bringen die Teilnehmer ganz neue Impulse in die Vereinsarbeit oder den Schulalltag ein.

Ein Einsatz ist in Vollzeit, aber auch in Teilzeit ab 21 Stunden möglich. Vor allem für Rentner und Pensionäre, ALG 2-Empfänger und Personen, die sich beruflich neu orientieren möchten, ist der BFD Ü27 geeignet.

Über die Vereinsstrukturen können potenzielle Freiwillige (z.B. Übungsleiter, Eltern von Mitgliedern) gefunden werden. Post-, Postbank-, Telekom- und Bundespostbeamten können seit Sommer 2018 mit 55 Jahren in Ruhestand gehen, wenn sie „sich bereiterklären, mindestens zwölf Monate BFD oder eine vergleichbare ehrenamtliche Tätigkeit zu leisten“ (Quelle: https://www.bundestag.de/presse/hib/2017_04/-/504424).

Eine Einsatzstelle kann statt eines jüngeren FW z.B. zwei Ü27 Freiwillige in Teilzeit einsetzen.
Mehr Informationen

Eine Begrenzung der Plätze für Ü27 Freiwillige ist nicht vorgesehen. Wir streben zwei Seminargruppen á 20 TN an und bieten ein entsprechend vielfältiges und individuelles Seminarkonzept.

 

Leistungs-/Spitzensportler

Junge SportlerInnen aus ganz Deutschland, die an der Schwelle zum Profisport stehen, können einen BFD Spitzensport in Niedersachsen absolvieren und von den Trainings- und Wettkampfgegebenheiten vor Ort profitieren.

Als Einsatzstellen kommen Sportvereine mit Bundesliga- und Regionalligamannschaften in den verschiedensten Sportarten in Frage, die jungen Sportlern die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung sowie eine sinnstiftende Tätigkeit im Rahmen des BFD Spitzensport bieten möchten. Aber auch Fachverbände können einen BFD Spitzensport anbieten und den Freiwilligen in einem Verein vor Ort trainieren lassen.

Ein Einsatz von internationalen Leistungs- bzw. Spitzensportlern ist ebenfalls möglich.
Mehr Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen